Umweltproduktdeklarationen für alle Tageslichtsysteme

Ob Lichtband und Lichtkuppel oder großflächige Glasdachkonstruktion für den Tageslichteinfall in Industrie-, Sport- und Messehallen: LAMILUX verfügt nun für alle Produkte und Systeme über Umweltproduktdeklarationen

LAMILUX, Produzent und Entwickler hochwertiger Tageslichtsysteme und Anlagen für den natürlichen Rauch- und Wärmeabzug, hat die ökologische Nachhaltigkeit seiner Produkte und deren ressourcenbewusste Fertigung bilanziert. Das oberfränkische Unternehmen verfügt als erster Hersteller von Flachdach-Tageslichtsystemen für alle Lichtkuppeln, Flachdachfenster, Lichtbänder und Glasdachkonstruktionen über die Environmental Product Declaration (EPD). Damit liefert LAMILUX umfassende Nachweise über die Umweltwirkungen seiner Produkte, womit deren Beitrag zur Nachhaltigkeitsleistung eines Gebäudes bewertet werden kann. Die Zertifikate sind von großer Relevanz, wenn für Gebäude Green-Building-Standards, beispielsweise nach dem System der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB), angestrebt werden.

 

 

Die Umwelt Produkt Deklarationen (Environmental Product Declaration) werden nach den Vorgaben der europäischen Norm DIN EN 15804 erteilt und sind ein international anerkanntes Produkt-Öko-Label. Sie geben wichtige Informationen über die Umwelteinflüsse eines Produktes – von dessen Herstellung und den dabei eingesetzten Rohstoffen sowie Ressourcenverbrauch über das Produktleben bis hin zu dessen Rückbau und Entsorgung. Durch die vielen Detail-Angaben werden die EPDs bereits von zahlreichen internationalen Gebäude-Zertifizierungssystemen wie beispielsweise DGNB, BREAM oder LEED anerkannt.

„Bauprodukte bestimmen maßgeblich die Gebäude-Nachhaltigkeit“
LAMILUX hat sich auf dem Weg zu den EPD-Zertifizierungen – mit dem ift Rosenheim als Programmhalter – von der Bremer Firma brands & values GmbH begleiten lassen. Laut dem dort für nachhaltige Unternehmensführung zuständigen Berater Martin Blumberg habe LAMILUX durch die Erlangung der EPDs eindeutig nachgewiesen, dass dessen Produkte eine positive Rolle bei der ganzheitlichen Nachhaltigkeitsbetrachtung eines Gebäudes einnehmen. „Ob eine Gebäude nachhaltig ist, wird maßgeblich durch die verwendeten Baustoffe bestimmt“, betont er.

Wertvolle Produktangaben für die Planung
So würden nach Blumbergs Ansicht die LAMILUX-Produkte unter anderem bei der Klima- und Umweltbilanz eines Gebäudes punkten, beispielsweise durch die hohe Rückbauquote der Systeme und dem hohen Anteil an recyclebaren Komponenten. Hinzu komme der Einfluss auf die funktionellen und ökonomischen Qualitäten durch die gute Wärmedämmung sowie Luft- und Schlagregendichtheit der Tageslichtelemente und die geringen Wartungs- und Instandhaltungsaufwendungen im Gebäudelebenszyklus.