Passivhaus Institut überreicht LAMILUX Komponentensiegel

Das Passivhaus Institut in Darmstadt überreichte LAMILUX Geschäftsführer Dr. Heinrich Strunz auf der Messe BAU 2017 das Komponentensiegel für Aussteller von zertifizierten Passivhaus-Komponenten. Das CI-System Glasarchitektur PR60energysave, CI-System Glaselement FEenergysave und CI-System Glaselement FEenergysave+ des renommierten Rehauer Tageslichtspezialisten erfüllen die strengen Passivhauskriterien.

 

 

 

 


Die Ergebnisse einer aktuellen Studie des Passivhaus Instituts ergaben unlängst, dass man mit einem Passivhaus „ein Gebäude mit hohem Komfort, langer Haltbarkeit und gleichzeitig sehr geringem Energieverbrauch errichtet – nicht nur in der Theorie, sondern auch in der langjährigen Praxis.“ Dies beweisen die Untersuchungen zur Langlebigkeit von Passivhäusern anhand des weltweit ersten, 25 Jahre alten Passivhauses in Darmstadt.

Mit seinem CI-System Glasarchitektur PR60energysave, dem CI-System Glaselement FEenergysave und CI-System Glaselement FEenergysave+ erfüllt LAMILUX den höchsten Passivhaus-Standard. Perfektionierte Verglasung mit Superspacern und optimierte Isothermenverläufe garantieren unter anderem einen ausgezeichneten Wärmedurchgangskoeffizienten. 

LAMILUX berät Kunden auf der Messe BAU 2017 über Passivhaus-Möglichkeiten für alle Objekte – ob Wohnungs-, Verwaltungs- oder Industriebau: Halle C1 Stand 320.

Presseinformation als Zip-Datei downloaden