CI-Energy - Intelligentes Energiemanagement mit Tageslichtsystemen

Modernes Facility Management hat – ganz im Zeichen stetig steigender Energiepreise und aktuell eingeführter national und europaweit geltender Energieverordnungen – zunehmend die energetischen Aspekte von Gebäuden im Blick. Und dies nicht erst nach Neuerstellung oder Sanierung, sondern schon in der Planungs- und Bauphase von Industrie-, Verwaltungs- und Repräsentativbauten sowie privaten Wohngebäuden. Dabei werden Tageslichtsysteme als Bestandteil der Gebäudehülle immer bedeutender, wenn es darum geht, mit Energie effizient umzugehen. Vier Aspekte stehen dabei im Vordergrund: Energie sparen, Energie bewahren, Energie steuern und Energie gewinnen.

Tageslichtsysteme sind auf vielfältige Weise intelligente „Energiemanager“: Der Einfall von Tageslicht in das Innere von Gebäuden ermöglicht, mit der natürlichsten Lichtquelle – dem Sonnenlicht – die Energiekosten für elektrische Beleuchtung erheblich zu minimieren. Isothermenoptimierte Tageslichtkonstruktionen sorgen für eine gute Wärmedämmung. Intelligent geplante Steuerungstechnik koordiniert und harmonisiert die Systembestandteile für Lichtlenkung und Verschattung sowie natürliche Lüftung und Klimaoptimierung. Und letztlich sorgen in Tageslichtsysteme integrierte Solarmodule und Photovoltaikanlagen für eine reale Gewinnung von Energie.