640 Klappensysteme für den größten Repräsentativbau Italiens

Die „ewige Stadt“ Rom öffnet sich mit einer Vielzahl spektakulärer Architekturprojekte der Moderne. Eines davon ist der Neubau des „Nuovo Centro Congressi“. Mehr als 220 Millionen Euro investiert die italienische Hauptstadt in ihr neues Kongresszentrum – ein futuristisches Prestigeobjekt, für das der Stararchitekt Massimiliano Fuksas die Entwürfe einer „Wolke für Rom“ gezeichnet hat.

Sein gestalterischer Einbezug eines den kompletten Innenraum ausleuchtenden natürlichen Lichteinfalls hat LAMILUX einen der lukrativsten Exportaufträge der vergangenen Jahre eingebracht. Das Rehauer Unternehmen liefert 640 Klappensysteme, die in das aus Glas und Stahl geformte Dach der kubischen äußeren Gebäudehülle integriert werden. Der Auftrag hat einen Wert von knapp zwei Millionen Euro.

Das „Nuovo Centro Congressi“ ist der größte, neuentstehende Repräsentativbau Italiens. Nach den Plänen des Architekten Massimiliano Fuksas entsteht eine gigantische gläserne Hülle, in deren Innerem eine Wolke schwebt. In ihr befinden sich die Räume und Säle des Kongresszentrums. Die von  LAMILUX gefertigten beweglichen Klappensysteme aus Glas und Aluminium werden für die natürliche Be- und Entlüftung des Gebäudes und für den Rauch- und Wärmeabzug benötigt. Ausgehend von einem kompakten Basissystem modifiziert LAMILUX diese individuell für das ehrgeizige Projekt.